Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Hamburg im Juli 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Hamburg im Juli 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Strafrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 6,56 Aktenvortrag 14 Prüfungsgespräch 14 Endnote 9,02 Endnote (1. Examen) 10,12

Zur Sache:

Prüfungsstoff: protokollfest, aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: Nebenstrafrecht, Strafprozessrecht

Paragraphen: §85 StPO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort

Prüfungsgespräch:

Die Prüfung von diesem Prüfer verlief etwas ungewöhnlich und auch thematisch in eine etwas andere Richtung als bei den Vorprotokollen. Dies hat sich bei der Notengebung allerdings nicht negativ niedergeschlagen.
Der Prüfer begann die Prüfung mit der Schilderung des Falles eines Mandanten. Dabei hatte er selbst erst während der Mittagspause die Informationen zu diesem Fall erhalten.
Der Prüfer schilderte uns, dass in einer Wohnanlage eingebrochen worden war und Anwohner die Polizei verständigt hatten. Diese hatte dann die Wohnanlage durchsucht und dabei auch die aufgebrochenen Kellerräume von einigen Mietern betreten. Dabei wurden bei dem Mandanten eine geladene Waffe (ein Erbstück seines Vaters, Mandant wusste dass Waffenscheinpflichtig und geladen) gefunden, sowie ein Bewässerungssystem, UV-Lampen und Küchengerätschaften, an denen Rückstände von Drogen gefunden wurden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK