Blockchain: Zwischen Goldrausch und Revolution

von Martin Steiger

Nachfolgende Kolumne erschien in leicht veränderter Form ursprünglich unter dem Titel «Zwischen Goldrausch und Revolution» in der kmuRUNDSCHAU 2016/03.

Ist Ihr Geschäftsmodell eher langweilig, gerade auch für Investoren und Medien? Dann erwähnen Sie, die Blockchain nutzen zu wollen, und schon können Sie von der «Goldgräberstimmung» profitieren – noch mehr, wenn Sie auch Bitcoin, Cloud und Smart Contracts erwähnen …

So hat IBM kürzlich tatsächlich angekündigt, langweilige «Mainframes mit der Blockchain und der Cloud» zu kombinieren, und Sachversicherungen verkünden Visionen von einem Blockchain-basierten Internet der Dinge gerne als Teil der Sharing Economy.

Das Prinzip der Blockchain steht nüchtern betrachtet für verteilte Datenbanken. Hauptvorteil gegenüber zentralen Systemen ist die verbesserte und vereinfachte Transaktionssicherheit, was bislang insbesondere Kryptowährungen wie Bitcoin nutzen. Aber auch die junge Fintech-Industrie, inzwischen tatkräftig von Banken und Versicherungen gefördert, hofft auf disruptive und revolutionäre Entwicklungen. Und als Rechtsanwalt beobachte ich fasziniert die zahlreichen Legaltech-Experimente mit Smart Contracts. Es lockt meist das Versprechen von viel Geld mit wenig Einsatz, was wie immer – im besten Fall – mit hohen finanziellen Risiken einhergeht.

Ähnlich wie im Wilden Westen fordert auch dieser «Goldrausch» seine Opfer: The DAO, einer dezentralen autonomen Organisation (DAO) auf der Plattform Ethereum, wurden durch einen Fehler im entsprechenden Smart Contract rund 50 Millionen Dollar entwendet. Die Rettung für die betroffenen Investoren erfolgte nach kontroversen Diskussionen durch eine Aufspaltung der Organisation. Das Beispiel zeigte, dass es auf viele Rechts- und Sicherheitsfragen in diesem Zusammenhang noch keine überzeugenden Antworten gibt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK