Diesel oder Benziner - Mietauto falsch betankt

Amtsgericht München, Urteil vom 10.06.2015 - 113 C 27219/14 Diesel oder Benziner - Mietauto falsch betankt Eine Autovermietung tauschte das ursprüngliche Mietfahrzeug aus. Das neue Mietauto war nun ein Dieselfahrzeug. Die Mieterin betankte das Fahrzeug falsch. Mit der Begründung, man habe ihr vor dem Austausch keinen Hinweis gegeben, verweigert die Mieterin den Schadensersatz. Der Sachverhalt

Die Beklagte mietete bei einer gewerblichen Autovermietung in München einen PKW. Ihr wurde zunächst ein Fahrzeug der Mercedes-Benz A-Klasse mit Benzinmotor vermietet, das dann gegen einen Mercedes-Benz B-Klasse B 180 CDI (Diesel) ausgetauscht wurde.

Dieses Fahrzeug betankte Sie mit Benzin anstelle von Diesel. Sie fuhr damit weiter ohne den Irrtum zu bemerken, bis das Fahrzeug wegen der Falschbetankung liegen blieb. Da die verständigte Pannenhilfe nicht erfolgreich war, musste das Fahrzeug abgeschleppt werden.

Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von rund 1151€, den die Autovermietung von der Mieterin ersetzt verlangt.

Die Mieterin weigert sich zu zahlen Die Mieterin ist der Meinung, dass das ursprüngliche Mietfahrzeug von der Klägerin zurückgefordert wurde und man ihr ein vergleichbares Fahrzeug angeboten habe. Bei dem ursprünglichen Fahrzeug habe es sich um ein Fahrzeug gehandelt, welches mit Benzin betrieben wurde. Im Rahmen des Austausches sei durch einen Mitarbeiter der Klägerin versichert worden, dass das Austauschfahrzeug ein vergleichbares Fahrzeug wäre, welches genauso zu fahren und zu bedienen sei. Mieterin: Es wurde kein Hinweis auf die geänderte Kraftstoffart gegeben

Auf die unterschiedliche Kraftstoffart sei sie nicht hingewiesen worden. Außerdem habe sie den Aufdruck auf dem Tankdeckel aufgrund von Dunkelheit und Schneetreiben nicht erkannt.

Das Urteil des Amtsgerichts München

Das Amtsgericht München (Urteil, Az. 113 C 27219/14) gab der Autovermietung Recht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK