StMAS: Ein Jahr nach der Grenzöffnung – Sozialministerin Müller: „Die größte Herausforderung kommt jetzt – wir packen die Integration an!“

StMAS: Ein Jahr nach der Grenzöffnung – Sozialministerin Müller: „Die größte Herausforderung kommt jetzt – wir packen die Integration an!“

2. September 2016 by Klaus Kohnen

Vor einem Jahr hat Bundeskanzlerin Merkel das viel zitierte „Wir schaffen das!“ ausgesprochen. In Bayern kamen daraufhin tausende Asylsuchende pro Tag an, zum Teil über zehntausend.

All diese Menschen zu versorgen und human unterzubringen, ein System zu schaffen, um die Flüchtlinge umgehend und jenseits des üblichen Verfahrens auch in die anderen Bundesländer weiterzuverteilen, war die größte Herausforderung, die ich als Ministerin jemals erlebt habe“, so Bayerns Sozialministerin Emilia Müller heute mit Blick zurück auf die Situation im letzten Jahr um diese Zeit.

Jetzt steht eine neue, große Herausforderung an: die Integration der Flüchtlinge. Die Staatsregierung hat dazu ein ganzes Maßnahmenpaket geschnürt. In der Jugendwerkstatt Kulmbach konnte die Sozialministerin heute selbst erleben, wie Integration gelingt. In der Werkstatt bereiten sich derzeit zwei junge Syrer auf ihre Ausbildung vor. Einer der Beiden will Maler werden und ist jetzt mit bayerischen Auszubildenden zusammen auf einer Baustelle in Kulmbach tätig ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK