Mietminderung bei abhandengekommener Küche?

Mietrecht September 2nd, 2016

Eine Mieterin hatte eine Wohnung mit der vom Vermieter mitvermieteten Einbauküche angemietet. Nach 13 Jahren wollte die Mieterin ihre eigene Küche in die Wohnung einbauen lassen und bat den Vermieter, die vorhandene Küche einlagern zu dürfen.

Hierüber wurde eine Vereinbarung geschlossen und die Küche von der Mieterin auf eigenes Risiko im Keller eingelagert. Die Miete für die Küche wurde daraufhin reduziert. Einige Jahre später wurde die Küche aus dem Keller entwendet.

Die Versicherung der Mieterin zahlte den entstandenen Schaden an den Vermieter. Soweit ein normaler Versicherungsfall. Doch die Mieterin kam anschließend auf die Idee, die Miete für den Zeitraum der nicht vorhandenen Küche mindern zu wollen, da keine Küche des Vermieters mehr zur Verfügung stand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK