Waldorf Frommer aus München mahnt im Auftrag der Majestic Filmverleih GmbH das Filmwerk Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück ab

von Carl Christian Müller

Bildnachweis: © kebox – fotolia.com

Sie haben eine Abmahnung von den Rechtsanwälten Waldorf Frommer im Auftrag der Majestic Filmverleih GmbH erhalten, weil Sie angeblich den Film Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück in eine Tauschbörse eingestellt haben sollen?

Sie sollen eine Unterlassungserklärung unterschreiben und 915,00 EUR zahlen?

Jetzt gilt es, Ruhe zu bewahren und die richtigen Entscheidungen treffen. Hier finden Sie erste Informationen zu der Abmahnung von Waldorf Frommer und Hinweise zu der richtigen Verhaltensweise. Gerne können Sie uns Ihre dringendsten Fragen aber auch persönlich stellen – nutzen Sie hierfür unseren Service der kostenfreien Ersteinschätzung.

Unterlassungserklärung unterschreiben?

Unterschreiben Sie die von Waldorf Frommer vorformulierte Unterlassungserklärung ungeprüft. Hierbei handelt es sich um einen (Unterlassungs)-Vertrag auf Lebenszeit, der für Sie ausschließlich Belastungen mit sich bringt. Nicht selten ist die Abgabe der Unterlassungserklärung auch nicht geschuldet. Insbesondere in Drittbeteiligungsfällen – also in Fallkonstellationen, in denen der Anschlussinhaber selbst die Rechtsverletzung nicht zu verantworten hat, entscheiden Gerichte zunehmend zugunsten des Anschlussinhabers.

Zahlen?

Anders als die Kanzlei Waldorf Frommer mit der Abmahnung behauptet, ist bei den geltend gemachten anwaltlichen Gebührenansprüchen grundsätzlich von der Anwendbarkeit der so genannten Gebührendeckelungsvorschrift des § 97 a Abs. 3 Satz 2 UrhG auszugehen. Danach Der Gesetzgeber hatte die Vorschrift gerade wegen der Massen-Abmahnungen in diesem Bereich geschaffen. Hiervon sollten Sie sich also nicht verunsichern lassen. Demnach ist der Erstattungsanspruch der anwaltlichen Gebühren auf einen Gegenstandswert von 1.000,00 EUR beschränkt. Damit darf die Kanzlei für die Geltendmachung des Unterlassungsanspruchs keine Gebühren geltend machen, die höher als 124,00 EUR liegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK