Facebook und WhatsApp – was kann man im Hinblick auf die Datenweitergabe tun?

von Jennifer Jähn

Nachdem wir Ende letzter Woche über die Änderung der Nutzungsbedingungen bei WhatsApp und der damit einhergehenden Weitergabe von Nutzungsdaten an Facebook berichtet hatten, blieb insbesondere noch die Frage, wie der Nutzer dieser Neuerungen widersprechen kann, offen.

Mittlerweile dürfte aber jeder User von WhatsApp beim Öffnen des Messangerdienstes folgende Mitteilung bekommen haben.

WhatsApp möchte natürlich Ihre Zustimmung zu den geänderten Nutzungsbedingungen bekommen. Doch besteht überhaupt die Möglichkeit, die Änderungen abzulehnen? Ja, entweder können Sie die Änderungen direkt ablehnen oder sich im Nachhinein für einen Widerspruch entscheiden.

1. Direktes Ablehnen der Änderungen

Die direkte Ablehnungsmöglichkeit finden Sie am Ende der eingangs dargestellten Mitteilung, einfach ganz runterscrollen und den Punkt auf Ablehnen setzen (siehe obige Abbildung). Dann dürften die Nutzungsdaten nicht mehr an Facebook weitergegeben werden.

Diese Ablehnungsmöglichkeit gilt jedoch nicht für neue Nutzer von WhatsApp ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK