Grundgesetzwidrige Diskriminierung durch unterschiedliche Schwimmbadpreise

von Guido C. Bischof
Grundgesetzwidrige Diskriminierung durch unterschiedliche Schwimmbadpreise 24. August 2016 von: Guido C. Bischof Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, das auswärtige Schwimmbadbesucher keine höheren Eintrittspreise zahlen müssen als Einheimische. Ein Österreicher hatte zunächst vor dem Amtsgericht Lauf (Bayern) auf Rückzahlung eines Teils des Eintrittsgeldes für ein Schwimmbad geklagt.Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK