Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Bayern vom Juli 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Bayern im Juli 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 10,66 Aktenvortrag 16 Zivilrecht 9 Strafrecht 12 Öffentliches Recht 11 Endpunkte 10,66 Endnote 10,66

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Eigentumsübergang

Paragraphen: §93 BGB, §947 BGB, §929 BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, Intensivbefragung Einzelner, verfolgt Zwischenthemen, lässt sich ablenken

Prüfungsgespräch:

Anfangs schilderte der Prüfer einen kurzen Fall: E kaufte eine Einbauküche und stellte sie im Keller ab. Dort holte sie nach einiger Zeit N und baute sie bei sich in der Wohnung (Mietswohnung) ein. Frage: N kommt zu Ihnen als RA und fragt zunächst, wer Eigentümer ist.
Der erste Kandidat fing chronologisch an, die Eigentumslage zu prüfen. Dabei wurde sehr auf Genauigkeit geachtet (Subsumtion) und bei kleinen Unsicherheiten und Ungenauigkeiten nachgefragt. Es wurde nicht verworfen und evtl. der nächste befragt. Dadurch zog sich die anfangs leichte Prüfung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK