©-Zeichen, Urhebervermerk und Copyright-Vermerk – Was hat es damit auf sich?

von Maximilian Greger

Brauch ich ein -Zeichen oder brauch ich es nicht? Und was ist ein Copyright-Vermerk oder ger ein Urhebervermerk? Fragen ber Fragen …

Wir mssen vor allem die folgenden beiden Begriffe unterscheiden: Copyright-Vermerk und Urhebervermerk. Der Urhebervermerk weist auf den Urheber eines Werks hin, whrend der Copyright-Vermerk auf den Rechteinhaber hinweist (Rechteinhaber kann eine vom Urheber verschiedene natrliche oder juristische Person sein).

1. Urhebervermerk

Gem 10 UrhG wird derjenige als Urheber vermutet, dessen Name auf einem Vervielfltigungsstck eines erschienenen Werks oder auf einem Originalwerk steht (das gilt auch fr digitale Fotos). Der Name muss in blicher Weise aufgebracht werden.

Schreib’ ich also Mxchen Mller auf ein lgemlde, wird vermutet, dass Mxchen Mller der Urheber ist und ein Dritter muss erst mal das Gegenteil beweisen. Bei Noten wird der Urheber blicherweise zwischen Titel und der ersten Notenzeile angegeben. Bei Bchern steht der Name in der Regel auf der Titelseite, auf dem Buchrcken oder im Impressum. Bei Filmen werden die Filmurheber im Vor- oder Abspann angegeben.

Bei Digitalbildern kann es auch gengen, dass der Name im Impressum einer Homepage steht oder wenn er unterhalb des Bildes abgebildet wird.

Wer also urheberrechtliche Ansprche geltend macht, muss dank des Urhebervermerks nicht mehr beweisen (z. B. durch Zeugen), dass er das Werk hergestellt hat. Ein Maler msste sonst immer mit Zeugen oder anderen Beweismitteln beweisen, dass er das Werk hergestellt hat, wenn er nicht seinen Namen auf das Bild pinseln wrde.

2. Copyright-Vermerk

Der Copyright-Vermerk stammt aus dem anglo-amerikanischen Recht und bezeichnetet die natrliche oder juristische Person, die das Copyright hat (also das Nutzungsrecht) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK