Dennis Pauschinger im Interview zu Sicherheitsmaßnahmen bei Sportgroßveranstaltungen in Brasilien

von Christian Wickert


Dennis Pauschinger, Doktorand im DCGC-Programm, hat die letzten Wochen während der Olympischen Spiele – wie bereits 2014 während der Fußball-Weltmeisterschaft – in Brasilien verbracht und Sicherheitsmaßnahmen bei den Sportgroßveranstaltungen untersucht und Sicherheitsakteure interviewt. In einem halbstündigen Gespräch mit Tilo Jung spricht der Soziolo ...

Zum vollständigen Artikel

Brasiliens Sicherheitsmaßnahmen - Jung & Naiv: Folge 272 mit Dennis Pauschinger

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/ Dennis Pauschinger beschäftigt sich mit Sicherheitskonzepten bei sportlichen Mega-Events. Für seine Doktorarbeit ist er u.a. in Brasilien und studiert, welche Maßnahmen die brasilianischen Behörden anwenden, damit bei der Fußball-Weltmeisterschaft sowie den Olympischen Spiele nichts passiert, was nicht passieren soll. Im Gespräch geht es u.a. darum: Was hat der brasilianische Staat unternommen, um Sicherheit zu gewährleisten? Mussten Menschen sterben, damit nichts passiert? Was haben die Polizei, das Militär, die Militärpolizei und andere Institutionen für Aufgaben? Ist Brasilien ein Polizeistaat? Was sind "Sicherheitsinseln"? Welche Rolle spielt Videoüberwachung? Was sind "Friedenseinheiten" der Militärpolizei? Hat der Regierungswechsel in Brasilien die Sicherheitsmaßnahmen verändert? Gibt es Rechtssicherheit im Land? Werden einige Sicherheitsmaßnahmen für die olympischen Spiele bleiben? Und was hat Dennis vor Ort gelernt und erlebt? Diese Folge wurde nur möglich durch eure finanzielle Unterstützung: Tilo Jung IBAN: DE36700222000072410386 BIC: FDDODEMMXXX PayPal ► http://paypal.me/JungNaiv (Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet) Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal. Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK