OLG Frankfurt: Irreführende Werbung mit Slogan "Für Sie ändert sich im Übrigen nichts"

26.08.16

DruckenVorlesen

Die Werbeaussage "Für Sie ändert sich im Übrigen nichts" ist irreführend, wenn mit den angedachten Veränderungen erhebliche Nachteile für den Betroffenen verbunden sind (OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 30.06.2016 - Az.: 6 U 26/16).

Das verklagte Unternehmen versuchte neue Teilhaber zu gewinnen und warb in einem Informationsblatt gegenüber Aktionären einer Aktiengesellschaft mit der Aussage:

"Für Sie ändert sich im Übrigen nichts"

Wer sich für ei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK