Staatliche Überwachung: Wer hört mit?

von Martin Steiger

Wer hört mit, worin liegen Sinn und Unsinn von Überwachung durch den Staat?

Am 6. Oktober 2016 führt das Schweizer Forum für Kommunikationsrecht (SF-FS) eine Veranstaltung zum revidierten Überwachungsgesetz BÜPF und zum neuen Nachrichtendienstgesetz (NDG) durch. Die Veranstaltung mit Referaten und einer Podiumsdiskussion greift kontroverse Fragen auf, unterzieht die neuen Gesetze einer kritischen Betrachtung und stellt sie zur Diskussion (Flyer).

An der Podiumsdiskussion werde ich als Mitglied der Digitalen Gesellschaft teilnehmen.

Für die Veranstaltung kann man sich auf der SF-FS-Website anmelden.

Referate
  • Einführung von Prof. Dr. Bertil Cottier, Fakultät für Kommunikationswissenschaften, Università della Svizzera italiana
  • «Überwachung als Mittel der Prävention» von Pierre-Yves Huguenin, Chef politische Geschäfte, Nachrichtendienst des Bundes (NDB)
  • «Überwachung als Mittel der Strafverfolgung» von Dr. Thomas Hansjakob, Erster Staatsanwalt, Kanton St.Gallen
  • «Grundrechtliche Grenzen der Überwachung» von Dr ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK