Baker & McKenzie erzielt Rekordumsatz von 2,62 Milliarden US-Dollar

Der österreichische Managing-Partner Alexander Petsche

Baker & McKenzie gibt weltweiten Umsatz von 2,62 Milliarden US-Dollar bekannt, somit eine Umsatzsteigerung um acht Prozent und eine Steigerung des Nettogewinns um 14 Prozent

Global, 23. August 2016. Die weltweit führende Wirtschaftskanzlei Baker & McKenzie hat für das Ende Juni zu Ende gegangene Geschäftsjahr weltweite Umsätze in Höhe von 2,62 Milliarden US-Dollar bekanntgegeben. Die Kanzlei verzeichnete damit eine Steigerung des Umsatzes in US-Dollar von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aufgrund der Aufwertung des Dollars in dem betreffenden Zeitraum bedeutet dies in lokalen Währungen sogar eine Steigerung um 16 Prozent.

Der Gewinn erhöhte sich in US-Dollar um 14 Prozent auf USD 904 Millionen, was wechselkursbereinigt einer Verbesserung um 22 Prozent entspricht. Der Gewinn pro Equity-Partner erhöhte sich um 13 Prozent auf USD 1,3 Millionen, wechselkursbereinigt sogar um 21 Prozent auf USD 1,36 Millionen.

Eduardo Leite, Chairman von Baker & McKenzie: „Auch das Geschäftsjahr 2016 war wieder einmal ein starkes Jahr für Baker & McKenzie, trotz Gegenwindes durch den starken US-Dollar ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK