Krank im Privatgefängnis - haftet der Staat?

CK • Washington. In Greenland v. USA behauptete ein Insasse im Privat­ge­fäng­nis, der Staat sei für seine Misshandlung durch jahrelanges Verschleppen einer Operation, die schon vor seiner Verhaftung geplant war, haftbar. Der Staat entgegnete, dass die private Gefängnisverwaltung haftbar sei, da sie vertraglich mit der Gefangenenbetreuung beauftragt sei. Dafür beschäftige sie einen Ge­fäng­nis­arzt. Nachdem der Häftling in der ersten Instanz verlor, gab ihm ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK