Der Kollege Sebastian und die Zahlen…

von Peter Ratzka

Herr Rechtsanwalt Sebastian aus Berlin hatte unsere Mandantschaft vor knapp 3 Jahre wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen abgemahnt. Außer einer vorsorglichen Unterlassungserklärung hat er von unserer Mandantschaft nichts, insbesondere kein Geld, erhalten.

Das wurmt ihn scheinbar, meint er doch, seine Mandantschaft hätte Zahlungsansprüche. Die vermeintlichen Ansprüche wären jedenfalls wohl noch nicht verjährt, so dass er mal wieder auf die Forderung zurückkommt.

Er bietet an, die Angelegenheit vergleichsweise durch Zahlung eines einmaligen Betrages von 400 € zu erledigen.

Alternativ schlägt er eine Ratenzahlung vor, die insgesamt zu einem höherem Zahlungsbetrag führen würde. So weit, so üblich. Nur, dass das mit den Zahlen und dem Rechnen nicht so klappt. Der Kollege schlägt 15 Monatsraten zu je 50€ vor. Das macht nach meiner Rechnung 750 € ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK