Zum Spaß in die Radarfalle – 1263 Euro Urlaubssouvenir

von Stefan Maier

Die Urlauber aus Arabien dachten wohl, sie könnten sich mit einem Blitzerfoto einen Spaß erlauben und dabei ungeschoren davonkommen. Ganze 93 km/h zu schnell raste ihr Wagen durch die Radarfalle. Doch die Polizei wartete bereits am Flughafen, um den Verkehrssündern ihr teures Souvenir in Rechnung zu stellen.

Den Männern muss bewusst gewesen sein, dass es auf der Autobahn A8 am Irschenberg einen stationären Blitzer gibt. Mit 193, statt der erlaubten 100 km/h durchfuhren sie mit ihrem Mietwagen die Radarfalle. Im Opel Astra posierten die Insassen für das Gruppenfoto. Der Beifahrer zeigte das „Peace-Zeichen“.

Der Plan, die Behörden zu verspotten und ungeschoren ins Heimatland zurück zu fliegen ging jedoch nicht auf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK