Telnet, SSH, VPN, VNC, Remotedesktop und TeamViewer im Vergleich

Der Fernzugriff von einem Rechner auf einen anderen ist heutzutage weder aus der privaten noch aus der geschäftlichen Welt wegzudenken. Zum einen kann ein Mitarbeiter, der unterwegs oder im Homeoffice ist, über einen Fernzugriff die notwendigen Programme und Ressourcen des Firmennetzwerkes nutzen. Zum anderen kommt es vor, dass im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung ein Dienstleister eine Fernwartung über das Internet vornehmen muss. Welche Möglichkeiten es für die Verbindung zwischen zwei Rechnern gibt und wie sicher diese sind, wird in dem folgenden Artikel erläutert.

Telnet

Zunächst gibt es das veraltete Netzwerkprotokoll Telnet. Dieses Protokoll ist auf allen gängigen Betriebssystemen einsetzbar, so dass eine Verbindung zwischen zwei Rechnern aufgebaut werden kann, auch wenn diese unterschiedliche Betriebssysteme nutzen. Nach dem Verbindungsaufbau wird ein Passwort abgefragt, sodass ein Datenaustausch erst nach einer erfolgreichen Passworteingabe stattfinden kann. Leider erfolgt der Datenaustausch unverschlüsselt. Ein Unberechtigter könnte somit sowohl das Passwort im Klartext sehen, als auch den ganzen Datenverkehr mitlesen. Deswegen sollte Telnet nicht mehr genutzt werden.

In die analoge Welt überführt, kann man sich Telnet wie eine Autobahn vorstellen, über die alle möglichen Daten gesendet werden können.

Protokoll Secure Shell (SSH)

Wegen der erheblichen Sicherheitsbedenken bei Telnet nutzen viele das Protokoll Secure Shell (SSH). SSH bietet nicht nur die gleichen Funktionalitäten wie Telnet, sondern verschlüsselt zusätzlich den Datenfluss. Bei SSH findet eine Authentifikation nicht nur mittels eines Passwortes statt, sondern die Identität der beteiligten Rechner wird durch öffentliche Schlüssel überprüft. Diese Überprüfung sorgt dafür, dass es für einen Angreifer nicht einfach ist, sich als ein autorisierter Beteiligter auszugeben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK