Ideengeschichte des Privacy by Design – Teil 1: Die Hand im Bienenstock

[IITR – 19.8.16] Die Geburtsstunde von Privacy by Design war bis heute in der Datenschutzliteratur eine einfache Fußnote: Borking 1995. Hinter den zwei Wörtern steckt jedoch mehr. Der 7. September 1995 war ein nebliger, nahezu windstiller Herbsttag in Kopenhagen. Dort präsentierte John Borking vor 21 Jahren die Idee, dass der Schutz der Privatsphäre im Informationszeitalter nur durch Technik erreicht werden kann. Es war die Geburtsstunde der „Privacy Enhancing Technologies“, die später die Konzepte des „Privacy by Design“ und des „Datenschutzes durch Technik“ ermöglichen sollten.

Die Hand im Bienenstock

Der niederländische Jurist setzte damals alle Register in Bewegung, um seinen Kollegen auf der 17. Internationalen Konferenz der Datenschutzbeauftragten (Tagungsprogramm) den Ausweg aus einer aussichtslos empfunden Datenschutzmisere zu zeigen – zunächst mit großem Erfolg.

„Ich habe so etwas nie vorher und nie wieder nachher erlebt“, erinnert sich Borking. „Die Wirkung war enorm. Es war, als hätte ich meine Hand in einen Bienenstock gehalten. Nach meinem Vortrag standen die Leute auf und redeten sofort los. Offenbar war der Gedanke, Datenschutz durch Technik gestalten zu können, etwas völlig Neues für sie.“ Direkt nach der Präsentation kam der damalige schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Helmut Bäumler auf Borking zu und sagte: „Ich denke schon seit Jahren darüber nach, dass wir etwas finden müssen – und Sie haben den richtigen Ansatz.“

Der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix war damals ebenfalls dabei. Er erinnert sich: „Borking hat viele Leute beeindruckt. Das Konzept war völlig neu und sorgte für Aufsehen. Denn das war der lang ersehnte positive Impuls. Datenschützer hatten sich ja immer auf reaktive, repressive Maßnahmen beschränkt. Aber es hilft den Betroffenen nicht, wenn man erst hinterher auf das Problem einhaut. Man muss proaktiv an die Sache rangehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK