Das verblüffend einfache Geheimnis hochproduktiver Studenten

In jedem Studiengang gibt es Kommilitonen, die deutlich mehr auf Reihe bekommen als der Rest. Sie arbeiten schneller, können sich mehr merken und gleiten fast mühelos durchs Studium – und zwar ohne deutlich mehr Zeit zu investieren.

Während du noch damit beschäftigt bist, das Vorlesungsskript richtig auszudrucken, haben sie schon, die ersten 50 Seiten zusammengefasst und auswendig gelernt.

Doch das ist kein Grund niedergeschlagen oder neidisch auf diese scheinbaren Überflieger zu sein. Dir fehlt es nicht an Talent oder Intelligenz; du brauchst einfach nur die richtige Technik. Und eben diese Technik – oder besser gesagt: Das Geheimnis von hochproduktiven Studenten, die entspannt von einer Topnote zur nächsten schlendern – sehen wir uns jetzt an.

Danach zeige ich dir noch, wie du dieses Vorgehen ganz einfach auf dein Studium übertragen kannst.

Los geht’s.

Anzeige

Was hochproduktive Studenten anders machen

Erfolg im Studium hat nicht überwiegend viel mit Intelligenz zu tun. Es kommt mehr auf die richtige Arbeitsweise und die Einstellung beim Studieren an. Natürlich ist es von Vorteil, wenn du über gewisse kognitive Fähigkeiten verfügst, aber entscheidend ist deine Strategie.

Und einige deiner Kommilitonen haben beim Studieren eine effiziente Erfolgsstrategie entwickelt, die an sich sehr simple ist, aber trotzdem den Unterscheid machen kann. Ihr Geheimnis lautet:

Beschäftige dich nicht mit zu vielen Dingen gleichzeitig, sondern konzentriere dich immer nur auf eine einzige konkrete Aufgabe!

Produktive Studenten arbeiten fokussiert. Sie lassen sich nicht ablenken und legen ihre volle Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt. Sie kümmern sich nicht um 10 Dinge zur gleichen Zeit, sondern gehen eine Maßnahme der anderen an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK