Böswillige Copyright-Verletzung

CK • Washington. Ein Fotograf fertigte Fotos einer Musikgruppe an und ver­klagte in Friedman v. LiveNation Merchandise Inc. eine Mu­sik­ver­mark­tungs­fir­ma wegen der ungenehmigten Fotoverwendung auf Hemden und Kalendern, nachdem Identifikationsinformationen von seinen Fotos entfernt wurden. Am 18. August 2016 entschied in San Francisco das Bundes­be­ru­fungs­ge­richt des neunten Bezirks der USA wichtige Teilfragen des amerikanischen Fotourheberrechts.

Die Beklagte hatte Verstüße zugegeben, jedoch die haftungsverschärfende Böswilligkeit und Kenntnis von der Datenentfernung nach §1202(b) des Digital Millennium Copyright Act bes ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK