LG Dessau-Roßlau: Zum Vertragsschluss bei eBay über einen fremden Dritt-Account

Bedient sich der Käufer auf dem Online-Portal eBay eines fremden Dritt-Accounts, kommt der Kaufvertrag grundsätzlich zwischen ihm und dem Verkäufer zustande. Etwas anderes kann nur dann gelten, wenn der Verkäufer hinsichtlich der Person des Käufers eine konkrete Vorstellung hatte (LG Dessau-Roßlau, Urt. v. 15.04.2016 - Az.: 4 O 590/12).

Der Kläger machte Gewährleistungsansprüche wegen eines Motorboot-Kaufs auf eBay geltend. Unter dem Account seiner Lebensgefährtin erwarb er die Ware und holte diese auch später ab. Als er entsprechende Mängel feststellte, wollte er vom Kaufvertrag zurücktreten.

Der Verkäufer wandte ein, der Kläger sei gar nicht der Käufer, sondern vielmehr dessen Lebensgefährtin, da sie Inhaberin des Accounts sei. Insofern stünden dem Kläger auch keinerlei Rechte aus dem Vertrag zu.

Dieser Ansicht ist das Gericht nicht gefolgt, sondern hat den Kläger für durchaus berechtigt gehalten, sein entsprechendes Begehren gerichtlich geltend zu machen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK