4A_557/2015: Bonus - Bestimmung des Schwellenwerts für das Vorliegen eines sehr hohen Einkommens (amtl. Publ.)

von Roland Bachmann
Das Bundesgericht hatte Gelegenheit, seine Bonusrechtsprechung betreffend die sehr hohen Einkommen weiter zu entwickeln (Urteil 4A_557/2015 vom 22. Juni 2016).

Gemäss der bundesgerichtlichen Rechtsprechung wird ein sehr hohes Einkommen erzielt, wenn die tatsächlich erzielten Einkünfte in einem bestimmten Jahr das Fünffache des schweizerischen Medianlohns (Privatsektor) erreichen oder übertreffen ("approche factuelle"; E. 3.2).

Das Bundesgericht hat nun entschieden, dass zur Bestimmung des vorgenannten Schwellenwerts - in Ausnahmefällen - die Einkünfte der vor Gericht strittigen Zeitperiode heranzuziehen sind. In solchen Fällen kann nicht bloss auf die Einkünfte des letzten Jahres abgestellt werden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK