Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Berlin vom Mai 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem Ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Berlin vom Mai 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Öffentliches Recht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 Vorpunkte 8,85 4,7 9,3 5 Aktenvortrag 9 11 6 6 Zivilrecht 12 10 6 6 Strafrecht 11 9 7 8 Öffentliches Recht 14 12 8 7 Endpunkte 11,5 10 6 6 Endnote 9,72 9,8 5,00 5,80

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Staatsorganisationsrecht I und I

Paragraphen: §93 GG, §5 GG, §2 GG

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Als Einstieg fragte der Prüfer, ob ein EU-Land aus der EU austreten kann. Das ergibt sich aus Art. 50 EUV. Er meint jedoch, dass er dies nicht in die Bewertung einfließen lassen wird und wie ich später erfuhr war das eine Frage in einer Prüfung mit EuropaR Vortrag wenige Tage vorher. Also keine Panik!

Er teilte die weitere Prüfung in zwei Teile und kündigte bereits an, dass er heute die Prüfung durch das Staatsorganisationsrecht leiten und dabei zwischen Staatsorga I und II trennten wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK