Selbstbestimmt Wohnen im Alter – Was wenn die Rente nicht reicht?

Selbstbestimmt Wohnen im Alter – Was wenn die Rente nicht reicht?

RentenBote > Allgemein > Selbstbestimmt Wohnen im Alter – Was wenn die Rente nicht reicht?

Die Renten in Deutschland galten lange Zeit als sicher, doch nun stellt sich heraus, dass immer mehr Menschen im Alter mit wenig Geld auskommen müssen. Doch besonders im Bereich des Wohnens gibt es somit für viele Probleme, die im Vorfeld nicht die dafür notwendigen Absicherungen getroffen haben.

Mögliche Absicherungen

Auf der sicheren Seite sind Senioren, wenn sie zum Beispiel bereits über ein abbezahltes Eigenheim verfügen. Wer dies bereits im Hinblick auf die Zukunft erbaut hatte, achtete dabei sogar auf die Barrierefreiheit, welche dafür sorgt, dass Aufgänge mit festen Handläufen versehen wurden und vielleicht sogar mit einem Rollstuhl bewältigt werden können. Wer sich in früheren Zeiten nicht dazu entschließen konnte, solche Maßnahmen zu treffen, muss für den Umbau mit zum Teil hohen Kosten rechnen. Bisweilen kostet es bis zu 30.000 Euro, um die dafür erforderlichen baulichen Maßnahmen in die Wege zu leiten.

Der Verlust der Eigenverantwortung

Das selbstbestimmte Leben, bei dem man im Alter nicht den Pflegekräften oder Angehörigen zur Last fällt, ist einer der Hauptwünsche der Deutschen. Doch häufig lässt er sich nur verwirklichen, wenn das nötige Kapital vorhanden ist ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK