Überlassung eines Firmenfahrzeugs gegen Nutzungsentgelt in der Einkommensteuer

Der Bundesfinanzhof hat sich erneut mit der Frage beschäftigt, wie die Überlassung eines Firmenfahrzeugs bei Vereinbarung eines Nutzungsentgelts in der Einkommensteuer zu berücksichtigen ist.

Der Bundesfinanzhof hat seine Rechtsprechung bestätigt (und damit eine Beschwerde wegen Nichtzulassung der Revision gegen ein Urteil des Finanzgerichts Münster vom 09.12.2015 zurückgewiesen), dass es nicht an einem geldwerten Vorteil i.S. der 1 %-Regelung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK