StMBW: „Leuchtturmprojekt des staatlichen Bibliotheksbaus“

Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle zur Entscheidung des Architektenwettbewerbs für die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

Die Entscheidung im Architektenwettbewerb für die Sanierung und Erweiterung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg ist gefallen: Das renommierte Architekturbüro Max Dudler wurde nach einer Jury-Entscheidung mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der Siegerentwurf soll nun auch realisiert werden. Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle zeigte sich erfreut über den erfolgreichen und einvernehmlichen Ausgang des Verfahrens:

Der Siegerentwurf überzeugt sowohl von der städtebaulichen Einordnung als auch von der Ästhetik und der variablen Funktionalität. Mit Max Dudler, einem Architekten von internationalem Rang, der bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, kann nun in Augsburg ein Leuchtturmprojekt des staatlichen Bibliotheksbaus realisiert werden.“

Im Dezember 2012 wurde die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg in die Trägerschaft des Freistaats Bayern übernommen. Insbesondere damit die Bibliothek ihren gewachsenen Aufgaben als regional orientierte Forschungsbibliothek gerecht werden kann, wird das Gebäude grundlegend saniert und erweitert. Vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Genehmigung ist der Baubeginn für 2018 vorgesehen. Für die Baukosten sind rund 24 Millionen Euro vorgesehen.

StMBW, Pressemitteilung v. 05.08.2016

Anlage: Weitere Informationen des Staatlichen Bauamts Augsburg Sanierung und Erweiterung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg Aufgabe

Im Dezember 2012 wurde die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg in den staatlichen Besitz übernommen und hat seitdem die Aufgaben einer regional orientierten Forschungsbibliothek übernommen. Um den damit verbundenen Aufgaben gerecht zu werden und um bauliche Missstände im Bestand zu beheben, muss das Gebäude grundlegend saniert und erweitert werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK