Sicherheit von Android: Google schließt über 100 Lücken – das BSI warnt

von Alexander Schmid

Mit einer technischen Warnmeldung der Risikostufe 5 vom 02.08.2016 (TW-T16-0081) (https://www.bsi-fuer-buerger.de/SharedDocs/Warnmeldungen/DE/TW/warnmeldung_tw-t16-0081.html (abgerufen am 03.08.2016)) hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Nutzern von Smartphones mit dem von Google entwickelten Betriebssystem Android empfohlen, das neuste Sicherheitsupdate zu installieren. Das Update mit dem Patchlevel-Datum 5. August 2016 steht für die Google-eigenen Nexus Geräte sowie Blackberry unverzüglich zur Verfügung. Für Geräte anderer Hersteller gilt: Installieren, sobald das Update verfügbar ist (http://www.heise.de/security/meldung/BSI-warnt-vor-Sicherheitsluecken-in-Android-3284831.html (abgerufen am 03.08.2016)). Google schließt mit dem Update über 100 Sicherheitslücken, von denen 12 unter anderem deswegen als „kritisch“ eingestuft wurden (https://source.android.com/security/bulletin/2016-08-01.html (abgerufen am 03.08.2016)), da sie wohl aktiv ausgenutzt werden (http://winfuture.de/news,93440.html (abgerufen am 03.08.2016)). So ist es einem Angreifer aktuell möglich, Informationen auszuspähen, zusätzliche Berechtigungen zu erlangen, die Verfügbarkeit bestimmter Dienste und des gesamten Geräts zu beeinträchtigen sowie beliebige Befehle und Programme auszuführen und damit dauerhaft die Kontrolle über ein Gerät zu übernehmen (https://www.bsi-fuer-buerger.de/SharedDocs/Warnmeldungen/DE/TW/warnmeldung_tw-t16-0081.html (abgerufen am 03.08.2016)). Betroffen sind alle Geräte mit Android 4.4.4 KitKat, 5.0.2, 5.1.1 Lollipop, 6.0 oder 6.0.1 Mashmallow sowie Blackberry powered by Android (https://source.android.com/security/bulletin/2016-08-01.html (abgerufen am 03.08.2016)) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK