Definition und Unterscheidung der Begriffe Daten, Informationen & Wissen

Im Alltag wird der Datenschutzbeauftragte oft mit den Begriffen Daten und Informationen (vielleicht auch mit Wissen) konfrontiert, die oft synonym verwendet werden. Neben der unterschiedlichen Bedeutung der Begriffe (z.B. in Recht, Informatik, Betriebswirtschaft), existieren auch unterschiedliche Arten von Daten, die sich je nach Kontext und Systemen unterscheiden können. Wie sich die Begriffe Daten, Informationen und Wissen definieren, welche Datentypen es geben kann und ob diese personenbezogen sind, wird in dem folgenden Artikel erläutert.

Datum

Ein Datum (Einzahl von Daten) stellt erstmal nur eine Folge von Zeichen dar, wobei ihre Bedeutung zunächst nicht eindeutig ist. Die Zeichen können z.B. aus Zahlen, Buchstaben oder Symbolen bestehen.

Beispiel: In der Marketingabteilung eines Online-Shops findet sich die folgende Zahlenfolge: 150820161.

Diese Abfolge von Zeichen stellt zwar ein Datum dar, die Bedeutung ist allerdings nicht bekannt.

Informationen

Aus diesem Datum können aber Informationen entstehen, wenn bekannt ist, in welchem Kontext das Datum steht. Durch eine Kombination verschiedener Daten wird eine Beziehung hergestellt, die interpretiert werden kann. Die Daten werden zu einer Information.

Beispiel: Zusätzlich zu dem Datum 150820161 sind der Marketingabteilung folgende Daten bekannt: Kunde Max Muster, Artikel 150820161.

Durch die Ergänzung mit weiteren Daten gewinnt das ursprüngliche Datum an Bedeutung und kann nun interpretiert werden. Die Marketingabteilung weiß nun, dass der Kunde Max Mustermann einen Artikel mit der Nummer 150820161 bestellt hat.

Wissen

Wissen entsteht dagegen durch Denken, d.h. durch Verknüpfung von Daten bzw. Informationen und erfolgt subjektiv. Die Daten und Informationen werden durch einen Mitarbeiter der Marketingabteilung subjektiv interpretiert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK