27.000 € Schmerzensgeld - Tibiaschaftfraktur

Die Geschädigte wurde durch ein ausparkendes Auto übersehen, zu Boden geworfen und vom zurücksetzenden Auto am rechten Bein überfahren. Aufgrund des Unfalls hatte sie sich eine Tibiaschaffraktur des rechten Unterschenkels zugezogen, die operativ versorgt werden musste. Hierzu wurde eine geschlossene Reposition der Fraktur vorgenommen und ein Tibianagel eingebracht. Schließlich musste sich die Geschädigte nach mehreren Monaten einer zweiten Operation zur Entfernung des eingebrachten Nagels unterziehen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK