Haftung von Amazon-Marketplace-Händlern für Änderungen des Listings durch Dritte

02.08.2016

Haftung von Amazon-Marketplace-Händlern für Änderungen des Listings durch Dritte Der BGH hat entschieden, dass ein Amazon-Marketplace-Händler für Änderungen an einem von ihm eingestellten Listing auf der Plattform haften, auch wenn die Änderungen ohne ihr Wissen durch Dritte vorgenommen wurden.

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 3. März 2016, Az. I ZR 140/14 entschieden, dass Amazon-Händler für Änderungen an den von ihnen auf dem Amazon-Marketplace eingestellten Angeboten haften, auch wenn die Änderungen von Dritten vorgenommen wurden.

Was war passiert?

Ein Händler hatte auf der Amazon-Marketplace-Plattform ein Angebot für einen Artikel aus dem Bereich des Computerzubehörs eingestellt, und dabei den Markennamen des Herstellers verwendet.

Zu einem späteren Zeitpunkt hatten sich andere Händler an dieses Angebot angehängt. Diesen Händlern war es technisch möglich, das Angebot zu ändern, was in der Folgezeit auch geschah. Es wurde der Markenname durch den eines anderen Herstellers ersetzt.

Hierfür wurde nun der ursprüngliche Ersteller des Angebots in Anspruch genommen. Zu Recht, wie der BGH meint ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK