Verhältnis von Meinungsfreiheit und Wettbewerbsrecht

Wer die wissenschaftlichen Veröffentlichungen eines Konkurrenten kritisiert, muss damit rechnen, dass seine Äußerungen daraufhin überprüft werden, ob sie eine persönliche Herabsetzung des Kritisierten darstellen. Wird der Konkurrenten als fachlich inkompetent dargestellt und spricht der Kritiker seinen Veröffentlichungen den wissenschaftlichen Sinn ab, kann diese ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK