Wohnung gesucht? Urlaub in Amerika geplant? Social Media Kanäle aufräumen!

von Daniela Windelband

Was hat den nun die Wohnungssuche mit dem geplanten USA-Aufenthalt zu tun? Und wie passen Twitter, Facebook und Co. dazu?

Die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde plant die Abfrage der Social Media Kanäle aller, die in die USA einreisen wollen. Dazu sollen alle Einreisewilligen Informationen zu Ihrer Online-Präsenzen wie Provider, Plattform und Social-Media-Kennung angeben. Der Heimatschutzbehörde soll das Durchforsten der Kanäle dabei helfen, kriminelle Aktivitäten und Verbindungen zu erkennen. Zwar sollen die Eintragungen freiwillig sein, aber wer hier nichts angibt, wird sich per se verdächtig machen. Derzeit können amerikanische Behörden und Privatpersonen Bedenken und Kommentare zu dem Vorschlag einreichen. Sollte es keine gravierenden Einwände geben, wird der Vorschlag wohl umgesetzt werden (vgl. hier) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK