Urlaubsabgeltungsanspruch nun doch vererblich?

Profitieren die Erben finanziell, wenn der Erblasser sparsam mit seinem Urlaub umgegangen ist und unmittelbar vor dem Erbfall noch über Resturlaub verfügte? Das Bundesarbeitsgericht verneinte dies mit Urteil vom 20.09.2011; Az.: 9 AZR 416/10. Das BAG begründte seine Entscheidung damit, dass ein Resturlaubsanspruch mit dem Tod des Arbeitnehmers erlischt. Dies wiederum führt dazu, dass § 7 Abs.4 des Bundesurlaubsgesetzes, welcher eine Umwandlung des Urlaubsanspruches in einen Urlaubsabgeltungsanspruch bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses vorsieht, nicht greift. Somit existiert auch kein Geldanspruch, der vererbt werden könnte. Nach Ansicht des BAG entsteht nur dann ein vererbbarer Anspruch nach § 1922 BGB, wenn der jeweilige Arbeitnehmer nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis verstirbt.

Nunmehr hat sich das Arbeitsgericht Berlin mit Urteil vom 07.10.2015, Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK