Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – Hamburg vom Juni 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Hamburg im Juni 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 Vorpunkte 7,33 Aktenvortrag 15 Zivilrecht 10 Strafrecht 9 Öffentliches Recht 6 Endpunkte 10 Endnote 8,37

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Kaufvertrag, Werkvertrag, Rechtskauf, Widerruf

Paragraphen: §433 BGB, §453 BGB, §355 BGB, §312b BGB, §312j BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, Diskussion

Prüfungsgespräch:

Der Kurzvortrag kam aus dem ZivilR, sodass wir mit diesem Rechtsgebiet weiter machten. Von Prüfer bekamen wir einen sehr praxisbezogenen Fall ausgeteilt.

Der 17-jährige Sohn S hat von seinen Eltern ein Prepaid- Handy erhalten, das diese mit einem hohen Betrag aufgeladen haben. S hat sich eine Spiele-App runter geladen und sich virtuelle Gegenstände im Wert von 90€ gekauft. Dazu musste er seine Handynummer eingeben und auf einen Button „bestellen“ drücken. Die Eltern von S waren nicht erfreut darüber und meinten, dass der Vertrag nicht wirksam zustande gekommen sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK