VG Augsburg: Gericht bestätigt die rechtsaufsichtliche Beanstandung eines Gemeinderatsbeschlusses zum Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses in der Gemeinde Hergatz

VG Augsburg: Gericht bestätigt die rechtsaufsichtliche Beanstandung eines Gemeinderatsbeschlusses zum Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses in der Gemeinde Hergatz

18. Juli 2016 by Klaus Kohnen

Das Verwaltungsgericht Augsburg hat mit heute verkündetem Urteil die durch das Landratsamt Lindau erfolgte rechtsaufsichtliche Beanstandung eines Beschlusses des Gemeinderats von Hergatz zum Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses an einem zentralen Standort an Stelle der beiden bestehenden Feuerwehrhäuser der freiwilligen Feuerwehren in Wohmbrechts und Maria-Thann bestätigt.

Aus Kostengründen hat der Gemeinderat von Hergatz am 29. September 2014 den Bau nur eines Feuerwehrhauses für das gesamte Gemeindegebiet beschlossen. Für den alternativen Neubau des aus dem Jahr 1902 stammenden Feuerwehrgerätehauses in Maria-Thann hatte eine Kostenschätzung eine Bausumme von rund 1,2 Mio. EUR ergeben. Eine vergleichbare Summe wäre für das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Wohmbrechts zu veranschlagen gewesen.

Das Landratsamt Lindau beanstandete den Gemeinderatsbeschluss ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK