Hilfe, mein Händler-Account wurde gesperrt/gekündigt!

von Philipp Obladen
Was tun bei Kündigung/Sperre durch ebay, Amazon oder Hitmeister?

Immer wieder passiert es, dass Onlinehändlern der Verkaufsaccount mehr oder weniger plötzlich gesperrt oder die Geschäftsbeziehungen zu der jeweiligen Verkaufsplattform gekündigt wird. Egal ob man auf ebay, amazon, dawanda oder Hitmeister verkauft hat, ärgerlich ist ein solcher Ausschluss allemal. Gerade bei ebay und amazon kommt als zusätzliches Problem hinzu, dass die Kommunikation mit diesen Unternehmen oftmals sehr schwierig ist. Manche unserer Mandanten meinen sogar, dass bei Unternehmen wie ebay und amazon eine eigene Rechtsordnung gelten würde.

Gleichwohl ist man nicht völlig schutzlos bei einem Ausschluss, oftmals bestehen doch einige Möglichkeiten, wenn die Kündigung oder die Sperre rechtswidrig sind.

Händler-Accounts sind kündbare Verträge

Zunächst einmal muss aber gesehen werden, dass die meisten Nutzungsbedingungen der Verkaufsplattformen ausdrücklich Kündigungsmöglichkeiten vorsehen – häufig kann eine Sperre oder eine Kündigung ohne Begründung erfolgen. Bei Nutzeraccounts handelt es sich rechtlich gesehen um nichts anderes als um Verträge zwischen dem Onlinehändler und der Plattform. Fraglich ist aber, um welche Vertragsart es sich handelt. Hier kommt es stark auf den jeweiligen Einzelfall an. Bei Verkaufsplattformen wie etwa Hitmeister kann nach unserer Auffassung u.U. sogar Handelsvertreterrecht anwendbar sein. Wenn dies der Fall wäre, kann eine sehr kurze Kündigungsfrist u.U, unwirksam sein, da das Gesetz Kündigungsfristen vorgibt.

Kartellrecht kann helfen

Im Übrigen muss bei einer Account-Sperre oder Kündigung immer auch Kartellrecht geprüft werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK