Scheinvater kann geleisteten Unterhalt vom leiblichen Vater zurückfordern

Familienrecht Juli 23rd, 2016

Die Konstellation ist meistens die, daß der Scheinvater Unterhalt für ein Kind leistet, weil er glaubt auch der leibliche Vater zu sein. Stellt sich nun heraus, dass er dies gar nicht ist, hat er ein Bedürfnis danach sich die erbrachten Unterhaltsbeträge vom leiblichen Vater zurückzuholen.

Auskunftsanspruch gegenüber der Mutter

Bisher gab es hierzu keine eigene gesetzliche Regelung. Zunächst muss der Scheinvater einen Auskunftsanspruch gegenüber der Mutter haben auf Mitteilung des biologischen Vaters, da dies Voraussetzung für den Regress ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK