Kiffer klaut Gehirn für besseren Rausch

von Stefan Maier

Gerade in den letzten Jahren ist die Kreativität bei der Erschaffung neuer Rauschmittelformen ungebremst hoch. Doch es müssen nicht immer Neuerfindungen sein, auch „altbewährte“ Drogen scheinen sich noch aufpeppen zu lassen – zum Beispiel mit einem geklauten Gehirn.

Die Tante des 26 Jahre alten Joshua Lee Long machte eine grausame Entdeckung: Beim Reinigen des Wohnwagens fand sie ein menschliches Gehirn, in einer Einkaufstüte verpackt. Sie informierte umgehend die Polizei des US-Bundesstaats Pennsylvania, die den Fall aufklärte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK