Saarland: Höherer Mindestlohn für öffentliche Aufträge


Der Mindestlohn für öffentliche Aufträge ab einem Auftragswert von 25.000 Euro netto im Saarland steigt ab Januar des kommenden Jahres von 8,74 Euro brutto die Stunde auf 8,84 Euro.

Auf diese Erhöhung nach dem saarländischen Tariftreuegesetz (STTG) haben sich die Mitglieder der Mindestlohnkommission in ihrer Sitzung am 4. Juli 2016 unter dem Vorsitz des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr verständigt.

„Das ist ein gutes und vernünftiges Ergebnis, das die Partner in der Mindestlohnkommission erzielt haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK