SlimSticks, DragonSlim, FatKiller, Slim-XR und andere Diätkapseln im versteckten Abo

21/7/2016

0 Kommentare

Diäten sind anstrengend und frustrierend und häufig nicht mit nachhaltigem Erfolg gekrönt. Abnehmwillige versuchen alles, gehen von einem Programm zum nächsten, Ernährungsumstellung, Sport, doch alles ohne Effekt. Endlich entnervt steigt auch die Bereitschaft, es mit Schlankheitspillen aus dem Internet zu versuchen. Die helfen auch nicht. Was noch schlimmer ist, Kunden finden sich in einem ungewollten Abovertrag wieder. Große VersprechenPillen und Kapseln mit vielversprechenden Namen wie SlimSticks, DragonSlim, FatKiller, Slim-XR werden im Internet auf Seiten wie slimsticks.de, slimsticks-gratis.de oder slim-xr.info angeboten. Oft ist noch eine Facebook-Werbung vorgeschaltet, über die User auf die Seiten gelangen. Es wird der Eindruck erweckt, der User könne sich dort eine Gratis-Probe der Wunderpillen zusenden lassen. Schnell merkt er dann aber, dass er ungewollt in ein Abonnement mit langen Laufzeiten. gestolpert ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK