Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Niedersachsen in im Juni 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Niedersachsen im Juni 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 Vorpunkte 51,5 – – – Aktenvortrag 9 12 10 10 Prüfungsgespräch 13,25 13 13 13,5 Endnote 8,65 7,93 9,07 8,80 Endnote (1. Examen) 8,84

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Prozesskostenhilfe, Deliktsrecht, Schadensecht

Paragraphen: §114 ZPO, §823 BGB

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Der Prüfer gab eine Kopie mit einem Bild aus, auf dem eine Straße mit angrenzendem Rad- und Fußweg zu sehen war. Auf dem in Privateigentum stehenden unmittelbar an den Weg angrenzenden Grundstück war ein großer Haufen mit Bauschutt.

Der K kam mit seiner Kohltour an dem Grundstück vorbei und stolpert über die Steine. Er schlug sich Zähne aus und zog sich eine Fraktur zu. Auch diesem Fall liegt eine echte Akte aus seinem Senat zugrunde, der Eindruck aus den Vorprotokollen kann in dieser Hinsicht also bestätigt werden. Er fragte noch, ob alle wüssten, was eine Kohltour sei, da ja eher in Norddeutschland üblich, was zu Gelächter führte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK