ZR I 1. Examen aus dem Januar 2016 Durchgang in Niedersachsen

Sachverhalt (beruht auf einem Gedächtnisprotokoll)

P ist mit ihrer Zahngoldfüllung nicht zufrieden und begibt sich zu Zahnarzt Z in Hannover. Der empfiehlt ihr Veneers. P willigt ein. Z bohrt ihr das Zahngold raus und übergibt es ihr, wie üblich, schon im Behandlungsraum. Auf dem Weg aus der Praxis entschließt sich P spontan das Zahngold einem guten Zweck zuzuführen und schmeißt das Zahngold in eine in der Praxis des Z aufgestellten Sammelbox für Zahngold auf der „Eigentum der Caritas“ steht. Der Erlös des Zahngolds soll in ein Flüchtlingsprojekt fließen. Die Boxen sind verschlossen und der Schlüssel befindet sich ausschließlich beim Vorstand der Caritas. Die Sammelboxen wurden von dem WD e.V. der seinen Sitz in Hannover hat in den Praxen seiner Mitglieder aufgestellt.

Der WD wollte so die Arbeit der Caritas (C) unterstützen. Z hatte noch vor der Aufstellung dem alleinvorsitzenden M des WD e.V. angeboten, nach der Sommerzeit die Boxen in den Praxen in Hannover einzusammeln und in den Keller des Vereinsheims des WD e.V. zu bringen. M willigt ein und übergibt Z die Schlüssel für das Vereinsheim und den Keller.

Z sah wie P das Zahngold in die bisher leere Box warf. Aufgrund eines finanziellen Engpasses öffnete er gewaltsam die Box und entnahm ihr das Zahngold der P (100 g). Sodann verschloss er die leere Box wieder. Das Zahngold verkaufte Z an den Goldhändler H. Der H weiß nicht, dass das Zahngold aus der Sammelbox stammt. Er zahlt dem Z 1200 Euro. Anschließend schmelzt er das Zahngold und gewinnt daraus 50 g reines Gold, was er für 2000 Euro weiter veräußerte.

Am Ende der Sammelzeit holt Z die Boxen wie besprochen ab und bringt sie in den Keller des WD e.V. Hierbei behielt er sich vor, noch weiteres Zahngold zu entwenden. Bevor er dies in die Tat umsetzen konnte wurde durch einen Zeitungsartikel bekannt, dass häufig Zahngold aus Sammelboxen geklaut würde, ohne einen Hinweis auf die Person des Z zu liefern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK