Debcon: Wenn es nicht so lächerlich wäre, dann…

.würde ich gerade schallend aus meinem Bürostuhl fallen. Wie viele Kollegen aus dem IT-Bereich betreue ich auch zahlreiche Filesharing-Mandanten. Wir sind durch Höhen und Tiefen von ständig abweichender und sich ändernder Rechtsprechung gegangen und auch nach vielen, vielen Jahren habe ich noch nicht wirklich verstanden, wie das System „Filesharingabmahnungen“ funktioniert. Das gilt auch und vor allem bezüglich den bekannten U+C Rechtsanwälten, die inzwischen ja, nennen wir es einmal so, ihre Karriere beendet haben. Weiterhin schlagen bei uns von allen vertretenen Mandanten jedoch Fax der unsäglichen Debcon auf, von denen ich in Vergangenheit ja schon genug berichtet habe.

Die Ursprungsforderung, weil alles so sehr schlimm ist, war 650,00 Euro ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK