Fax-Einsprache ungültig

Fax-Einsprache ungültig

Wer sich in der Schweiz durch einen ausländischen Strafverteidiger vertreten lässt, kann sich nicht darauf berufen, das Prozessrecht und die Praxis nicht zu kennen. Dies geht aus einem zur Publikation vorgesehenen neuen Urteil des Bundesgerichts hervor, das sich zur Form der Einsprache auf einen Strafbefehl äussert (BGE 6B_1154/2015 vom 28.06.2016). Das strikte Bestehen auf der gesetzlichen Form stellt keinen überspitzten Formalismus dar:

Vorliegend kann weder von einem Versehen noch von einem unverschuldeten Hindernis gesprochen werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK