Habibi Media GmbH ernennt Rechtsanwalt zu neuem Geschäftsführer

15/7/2016

0 Kommentare

David Jähn sonnt sich auf seiner Finca in Mallorca, den braungebrannten Körper ausgebreitet auf einer Liege am Pool, in der linken Hand eine Zigarre, in der rechten einen Mojito, protzige Goldringe klimpern gegen das eigens gekühlte Cocktailglas. Der erst kürzlich abgetretene Geschäftsführer der Habibi GmbH genießt seinen Ruhestand, für den er hart gearbeitet. Sehr hart, über Jahre, über mehrere Jahre sogar. Ein anderer, unverbrauchter Mann hat für ihn das Ruder übernommen. Jähn wirkt nur noch im Hintergrund, gibt Tipps, verrät die bestgehüteten Kniffe, wie man Verbrauchern das Geld aus der Tasche zieht – ein Mentor in der Branche der halbseidenen Internetgeschäfte.Dieses fantastische Bild könnte man malen, wenn man den Werdegang David Jähns und seiner Internetmachenschaften über die letzten Jahre verfolgt hat. Doch die Wahrheit sieht anders aus, inklusive Anklage durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz (dazu unten mehr).Richtig ist an der Geschichte nur, dass nun ein anderer Geschäftsführer der Habibi GmbH aus Chemnitz vorsteht: Rechtsanwalt Erik Hammer, wie hier berichtet wurde und ein Blick ins Impressum der unzähligen Habibi GmbH - Seiten zu bestätigen scheint. Rückblick auf das Geschäftsmodell Alles fing einmal an mit der Melango GmbH, damals 2009, als Verbraucher im Internet noch Freiwild waren. Der Name wurde regelmäßig geändert, mal war es die JW Handelssysteme GmbH, dann die B2B Technologies Chemnitz GmbH, nun ist es die Habibi Media GmbH. Aber die Masche ist damals wie heute stets die gleiche: über Facebook-Werbung mit fantastisch günstigen Preisen für Elektronikartikel u.a. Nutzer auf eine der zahlreich aufgezogenen Internetseiten locken. Dort müssen sie sich registrieren, um die angeblich gigantischen Preisvorteile nutzen zu können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK