11 goldene Regeln, die du von Jogi Löw für deine nächste Klausurphase lernen kannst

Wenn es um Fußball geht, kommt man an ihm nicht vorbei. Er ist einer der beliebtesten Deutschen überhaupt und führt unsere Nationalmannschaft von Erfolg zu Erfolg. Dank ihm sind wir Weltmeister und haben eine vielversprechende Zukunft vor uns.

Natürlich weißt du, von wem ich spreche: Jogi Löw.

Der vielleicht klügste, professionellste und coolste Bundestrainer, den wir jemals hatten.

Auf seine ruhige, schwäbische Art und zusammen mit seinem Trainerstab hat er den deutschen Fußball an die internationale Spitze geführt. Auch das unglückliche Aus bei der letzten EM lässt keinen Zweifel daran, dass Löw der richtige Mann für den Job ist.

Seine Konzepte funktionieren und die Art, wie er Fußball spielen lässt, ist erfolgversprechend. Nicht immer schön – aber auf Erfolg ausgerichtet.

Wenn man sich seine Herangehensweise und Philosophie etwas genauer ansieht, lassen sich einige Punkte übertragen und auf dein Studium anwenden. Genau das habe ich in diesem Artikel gemacht und 11 goldene Regeln für dich zusammengestellt, die dir bei deiner nächsten Klausurphase helfen werden.

Anzeige

Mach’s wie Jogi: 11 Tipps für deine nächste Klausurphase

Mit diesen 11 Regeln kommst du einfacher und erfolgreicher durch deine nächste Prüfungsphase:

#1 Bereite dich gründlich vor!

Ohne eine gründliche Vorbereitung würde unsere Nationalmannschaft niemals ein großes Turnier rocken können. Ausscheiden in der Vorrunde: Vorprogrammiert! Genauso ist es bei deiner Klausurphase. Wenn du dich nicht richtig vorbereitest und erst wenige Tage vor deinen Prüfungen damit anfängst, deine Unterlagen zu sortieren, wirst du niemals die Leistung abrufen können, die in dir schlummert. Lege deswegen großen Wert auf deine Klausurvorbereitung. Fang lieber zu früh an, als zu spät ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK