Vergewaltigung als Weihnachtswunsch- 65-jähriger zu Geldstrafe verurteilt

Vergewaltigung als Weihnachtswunsch – das unfassbare ist wahr – 65-jähriger zu Geldstrafe verurteilt

„Wenn alle unsere Wünsche in Erfüllung gingen, würde es für unsere Mitmenschen schlecht aussehen.“
Emanuel Wertheimer

Dass nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen, durfte kürzlich ein 65-jähriger aus dem Münsterland erfahren.
Dass man beim Formulieren dieser Wünsche- vor allem wenn sie sich gegen Mitmenschen richten- vorsichtig sein sollte, wird ihm nun ebenfalls bewusst geworden sein.

Der Sachverhalt:

J tippte am Abend des 30. November 2015 eine Mail an die Hamburger Abgeordnete der Grünen, Stefanie von Berg.
Es handelte sich hierbei nicht um einen freundlichen vorweihnachtlichen Gruß. Vielmehr endete die Mail mit den Worten:
„Sie mögen […] von einem Muslim überfallen und vergewaltigt werden. […] Das, liebe, verehrte Frau von Berg, wünsche ich Ihnen vom ganzen Herzen zu diesem Feste!“
In der gleichen Mail hatte er die Frau auch als geisteskrank bezeichnet und diese auf Facebook veröffentlicht.
J selbst bezeichnete sich als AfD-Mitglied, er reagierte in dieser Mail auf die Grünen-Abgeordnete als „grüne Gefahr“ ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK