Protokoll der mündlichen Prüfung zum 1. Staatsexamen – NRW vom Juni 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem ersten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in NRW im Juni 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach: Öffentliches Recht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 5 Vorpunkte 37 34 24 26 51 Zivilrecht 9 6 5 5 5 Strafrecht 9 6 5 5 9 Öffentliches Recht 9 6 5 5 9 Endpunkte 66 50 43 45 85 Endnote 6,6 5,0 4,3 4,5 8,5

Zur Sache:

Prüfungsstoff: aktuelle Fälle

Prüfungsthemen: grundgesetzliche Stellung des Bundespräsidenten

Paragraphen: §54 GG, §55 GG, §56 GG, §20 GG, §62 GG

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, Diskussion, hält Reihenfolge ein, lässt Meldungen zu, Intensivbefragung Einzelner, Fragestellung klar

Prüfungsgespräch:

Zu Beginn der Prüfung deutete der Prüfer auf die Fotos, die hinten im Prüfungssaal zu sehen sind. Er fragte, wer das sei, und die Kandidatin antwortete, dass dies die Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland seien. Der Prüfer erzählte, dass am Montag der Woche, in der die Prüfung stattfand, der Bundespräsident Gauck ja erklärt habe, dass er für eine zweite Amtszeit nicht zur Verfügung stehe. Er wollte jetzt wissen, wie es denn weitergehe. Die Kandidatin antwortete, dass die Amtszeit des Bundespräsidenten noch bis zum März des Folgejahres andauere und, dass im März des Folgejahres die Bundesversammlung einen Nachfolger wählen werde. Die Bundesversammlung sei ein ganz besonderes Organ. Wie nenne man solche Organe? Nach etwas raten: oberstes Bundesorgan ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK