Schlechte Zahlungsmoral: Viele Väter zahlen keinen Unterhalt

In den meisten Fällen leben die Kinder nach der Trennung der Eltern bei der Mutter. Die Väter dieser Kinder trifft in solchen Fällen eine Unterhaltsverpflichtung in Form von Geldzahlung. Wie das Erste nun berichtete, ist die Zahlungsmoral bei deutschen Vätern bezüglich des Kindesunterhalts aber mehr als schlecht.

Für eine Studie wurden alleinerziehende Mütter befragt, ob und wie häufig sie Unterhalt für das Kind von dem Vater erhalten würden. Satte 50 Prozent der befragten Mütter gaben an, überhaupt keine Unterhaltszahlungen des Vaters zu erhalten. Weitere 25 Prozent der Befragten würden nur in unregelmäßigen Abständen Unterhalt für das Kind erhalten. Statistisch gesehen heißt das, dass lediglich für jedes viertes Kind ein regelmäßiger Unterhalt durch den Vater gezahlt wird.

Zum Hintergrund: der Elternteil, bei dem die gemeinsamen Kinder nicht leben, ist dem betreuenden Elternteil grundsätzlich zur Zahlung eines angemessenen Unterhalts verpflichtet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK